Spatenstich Gemeinsames Feuerwehrhaus

Das im Jahr 1957 gebaute und 1991 umgebaute bzw. erweiterte Feuerwehrhaus der
FF Aschenberg und das 1962 erbaute Feuerwehrhaus der FF Kössldorf wird den
Anforderungen der Einsätze schon lange nicht mehr gerecht. Das Feuerwehrhaus
Kössldorf ist von den Platzverhältnissen und Bauzustand am schlechtesten.
Ein Neubau stand daher schon seit mehreren Jahren auf dem Plan.
Vor einigen Jahren ergaben sich aus Gesprächen der Bau eines Gemeinschafts-
feuerwehrhauses für die Feuerwehren Aschenberg und Kössldorf. So wurde ein
geeignetes Grundstück etwa in der Mitte der beiden Feuerwehren gesucht und
gefunden und die Planungsarbeiten konnten beginnen.
Die Planungsarbeiten bzw. Genehmigungen sind bereits abgeschlossen und die einzelnen
Gewerke sind vergeben. Das zweitorige Feuerwehrhaus wird in der Ortschaft
Penzingerdorf/Prag gebaut und wird reichlich Platz für alle Kameraden und die Ausrüstung
der beiden Feuerwehren bieten.

Startschuss mit Spatenstich

Am Donnerstag, 9. August 2018, am wohl heißesten Tag des Jahres, fand – im Beisein
von Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Alfred Deschberger, Abschnittsfeuerwehrkommandant
BR Günter Unterholzer, Bürgermeister Siegfried Berlinger, ein Vertreter der Baufirma Stern,
der Bauausschuss der beiden Feuerwehren und der Gemeindevorstand von St. Roman –
schließlich die Spatenstichfeier am neuen Standort statt.
Ende August sollen die Aushubarbeiten erledigt sein und ab 3. September beginnt die
Firma Stern aus Münzkirchen mit den Bauarbeiten. Fertig gestellt soll das Feuerwehrhaus
im Herbst 2019 werden.Die Gesamtkosten des Projekts wurden auf 1.160.000,00 €
veranschlagt. Durch die Kooperation der beiden Feuerwehren werden 83 % vom Land
Oberösterreich finanziert. 10% müssen von den Feuerwehren Aschenberg und Kössldorf
durch Geldleistung bzw. durch Arbeitsleistung eingebracht werden. Der Rest wird durch
die Gemeinde St. Roman finanziert.
Die beiden Feuerwehren stehen vor großen Herausforderungen, freuen sich aber über
diese und können es kaum erwarten, das neue Feuerwehrhaus zu beziehen und zu nutzen.

(Bericht von Alois Braid)

 

Bericht in BezirksRundSchau Schärding:
https://www.meinbezirk.at/schaerding/lokales/spatenstich-fuer-gemeinschaftsfeuerwehrhaus-aschenberg-koessldorf-d2823995.html

Bericht in Tips Schärding:
https://www.tips.at/news/st-roman/land-leute/436171-spatenstich-fuer-gemeinschaftsfeuerwehrhaus-aschenberg-koessldorf

 

  2018 08 09 Spatenstichfeier 03

2018 08 09 Spatenstichfeier 13

Monatsübung Mai

Am Dienstag den 15. Mai, stand das richtige Absichern von verunfallten Fahrzeugen auf dem
Übungsplan der FF Aschenberg.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung konnten die Florianijünger im Anschluss das erlernte
in die Praxis umsetzten. Es galt ein auf der Seite liegendes Fahrzeug abzusichern und zu stabilisieren.
Weiters wurde auf die richtige Absicherung der Unfallstelle, sowie auf die Patientenbetreuung ein
großes Augenmerk gelegt.

Nach gut einer Stunde konnte die Übung erfolgreich beendet werden.
Ein großer Dank gilt OLM Stefan Stadler und LM Julian Moser für die Ausarbeitung und die Vorbereitung der Übung.

 

 18 05 15 MonUeVU 1  18 05 15 MonUeVU 2

18 05 15 MonUeVU 3  18 05 15 MonUeVU 4

Frühjahrsübung mit FF Stadl

Am Freitag, den 13. April 2018 wurde die Feuerwehr Aschenberg von der Feuerwehr Stadl zur
Frühjahrsübung eingeladen. Mit der Übungsalarmierung "Brand Landwirtschaftliches Objekt"
wurden die Feuerwehren des Pflichtbereiches Engelhartszell in das Ortszentrum von Stadl
alarmiert.

Nach eintreffen des Einsatzleiters stellte sich folgende Übungslage dar: Ein
landwirtschaftliches Fahrzeug geriet in Brand und eine Ausbreitung des Brandes hatte
bereits auf die Halle stattgefunden. Weiters wurden Person vermisst, welche noch
versuchten den Brand mittels Feuerlöscher unter Kontrolle zu bringen.
Aufgrund dieser Lage wurden vom Einsatzleiter der Feuerwehr Stadl weitere Feuerwehren
alarmiert. Unter anderem auch die Feuerwehr Aschenberg.
Unsere Aufgabe bestand darin, eine Löschleitung von einem ca. 300 Meter entferntem
Teich zu errichten. Mit dieser Zubringerleitung wurde in weiterer Folge das
Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Engelhartszell gespeist, welche selbst wiederum die
TMB - Engelhartszell mit Löschwasser versorgten.

Nach ca. 1 Stunde konnte die Übung erfolgreich beendet werden. Im Anschluss fand noch
eine Übungsnachbesprechung im Feuerwehrhaus Stadl statt.
Die Feuerwehr Aschenberg bedankt sich nocheinmal für die Einladung zur dieser Frühjahrsübung.

 

   
   
© FF Aschenberg