Ausflug zum Holzöstersee 2011

Nach dem der erste Termin für unseren Ausflug nach Holzöster auf Grund der Witterung abgesagt wurden, holten wir diesen vom 20. bis 23. August 2011 nach.

Diesmal übernachteten wir aber nicht wie ursprünglich geplant in den Zelten sondern wir mieteten uns einem nahegelegenen Pfadfinderhaus (Lipplgut am Höllerersee) ein.

Dass uns jedoch diesmal so schöne und heiße Tage erwarteten war zum Zeitpunkt der Reservierung noch nicht bekannt.

Natürlich war an allen Tagen baden im Holzöstersee und teilweise auch am Höllerersee angesagt. Was anderes konnten wir bei diesem traumhaften Wetter auch nicht machen.

Abends fuhren wir, wie auch in den vergangenen Jahren, zu unserer Wirtin Renate. Dort wurden wir täglich mit großen Portionen und Nachschlag verköstigt.

Das Frühstück bereiteten wir selber zu. Zu Mittag bzw. während unserer Zeit am See bereiteten wir uns eine Jause in Mundgerechten Stücken sowie Saft vor. Dies konnten wir uns dann selber nehmen wenn der kleine Hunger uns packte.

Wenn wir nicht am See waren, war meistens Kartenspielen angesagt. UNO war eine der wichtigsten Spielkarten in diesen vier Tagen.

Schade war, dass uns am Sonntag Abend nach dem Abendessen einige unserer Kameraden verlassen mussten (Urlaub, Arbeit, etc.).

Der Rest hat aber dann bis Dienstag Abend gerne die Zeit im Gebiet der Innviertler Seengruppe verbracht.

 

Holzoester 2011 001  Holzoester 2011 002  Holzoester 2011 003  

Holzoester 2011 004  Holzoester 2011 005  Holzoester 2011 006  

Holzoester 2011 007  Holzoester 2011 008  Holzoester 2011 009  

Holzoester 2011 010  Holzoester 2011 011  Holzoester 2011 012

Holzoester 2011 013  Holzoester 2011 014  Holzoester 2011 015

Training und Bewerbe der Jugendgruppe 2011

Auch in diesem Jahr war es nicht sicher, ob wir eine Jugendgruppe stellen können.

Glücklicherweise haben sich wieder 10 Mitglieder der Jugendgruppe bereit erklärt an den Bewerben und somit auch für den Erwerb des Leistungsabzeichens zu kämpfen. (Baminger Lukas, Moser Julian, Höller Andreas, Kohlbauer Andreas, Stadler Lukas, Baminger Thomas, Helm Marco, Moser Christoph, Höller Magdalena und Höller David)

Zwischen Ende April und Anfang Juli trafen wir uns zu den Trainings insgesamt 22 mal.

Weiters begaben wir uns zu vier Bewerben.

Leider konnten wir unsere Erfolge der letzten Jahre nicht weiterführen.Verschiedenste Verletzungen, Fehler, etc. haben uns in diesem Jahr besonders verfolgt.

Erwähnenswert ist aber, dass sich die Gruppe während dieser Zeit zu einer beachtlichen Gemeinschaft entwickelt hat.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitglieder der Jugendgruppe sowie an alle Betreuer!

   
© FF Aschenberg